Einstellungen

Wilder Harz

Erlebt mit uns eine Landschaft auf dem Weg zur Wildnis

Wie entsteht ein Moor? Wo war noch gleich die innerdeutsche Grenze? Wie jetzt - der Harz war mal ein Meer? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wald und Forst? Und: stirbt der Wald - und wenn ja - was nun?

Für alle, die es genauer wissen wollen, bieten wir hier Exkursionen zu den Themen:

Moor | Walddynamik | Into the Wild - ins Herz des Nationalparks | Grünes Band | Geologische Führung

Moorexkursionen

Wir bringen euch sicher ins Moor – und auch wieder zurück!

Eine Moorführung gehört zum „Muss“ bei einem Besuch im Oberharz. Wir machen Verborgenes sichtbar, zeigen euch „echte“ Moorleichen (wenn auch keine menschlichen) und bringen euch einen ungewöhnlichen Lebensraum nahe. Natürlich darf auch der fleischfressende Sonnentau nicht fehlen. Aber es gibt auch andere Geheimnisse zu entdecken. Woher kommen die Irrlichter? Kann man im Moor versinken? Lasst euch ein – auf eine Entdeckungstour durchs Moor!

Selbstverständlich bleiben wir auf unseren Touren durchs Moor auf den Wegen. An mehreren Stellen im Nationalpark, so am Großen Torfhausmoor oder am Bodebruch, führen Bohlenwege über das Moor, so dass man die empfindliche Moorvegetation ohne weitere Störung aus nächster Nähe erleben kann. Die Füße bleiben dabei trocken und trotzdem ist man mittendrin – im Moor.

Die wilden Regenmoore - besondere Kostbarkeiten im Nationalpark Harz

Spaziergang mit dem Biologen

Unser Biologe nimmt euch mit in die Moor-Wildnis des Nationalparks Harz. Lernt mit ihm diese außergewöhnlichen Lebensräume kennen und erfahrt, welche schaurigen Mythen sich um sie ranken. Wir besprechen mit Euch, welche Bedeutung Moore für uns Menschen haben und warum ihr Schutz so wichtig geworden ist.

Termine 2021: jeweils Dienstag,
 
20. April | 4. Mai | 1. Juni | 15. Juni | 29. Juni | 13. Juli |
 
5. Oktober
 
 

Gebühr: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €, Familien 20 € (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
 
Start: 14 Uhr

Dauer: ca. 2-3 Stunden
 

Anmeldung unter Tel. 05320-331790

nach oben

Die Harzer Moore – Wachstum für die Ewigkeit

Die ursprünglichen Moore und Moorfichtenwälder des Nationalparks Harz zählen zu den besterhaltenen in Deutschland.

Rund 2.000 ha des Nationalpaarks sind vermoort. Davon sind 500 ha heute besonders seltene weitgehend waldfreie Hoch- und Niedermoore. Die meisten Moore liegen im Westteil des Hochharzes zwischen 700 und 1.100 Meter Höhe, denn dort fällt genug Regen. Durch ihre Ursprünglichkeit und das eher skandinavisch geprägte Klima haben die Harzer Moore als Rückzugsraum für seltene Arten eine europaweite Bedeutung für den Naturschutz und die Wissenschaft.

So finden beispielsweise vom Aussterben bedrohte Schmetterlinge wie der Moosbeeren-Grauspanner oder der ebenfalls seltene, seit der Eiszeit hier heimische Hochmoor-Perlmutterfalter, die Alpen-Smaragdlibelle, der fleischfressende Rundblättrige Sonnentau, die winzige Zwergbirke oder die wunderschöne Rosmarinheide in den Harzer Mooren ein Zuhause.

nach oben

Wilder Nationalpark Harz - Einblicke in den Urwald von morgen

Wir bringen Euch den Wandel der Wälder und die Naturdynamik näher. Wird der Harzwald verschwinden? Seit wann gibt es eigentlich Borkenkäfer in den Wäldern? Und was hat die Natur davon? Werft mit uns einen Blick in den Urwald von morgen.

Kleines Wildnisabenteuer rund um Torfhaus

Wir bringen euch die einzigartige Nationalpark-Wildnis rund um Torfhaus, das Moor und den WaldWandelWeg näher. Erlebt, wie sich die Wälder verändern, welche Tiere hier leben und wie atemberaubend schön die Wildnis sein kann!

Gut geeignet für Familien.    

Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Erwachsene, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.)

Termine 2021: jeweils Dienstag

9. März | 23. März | 13. April | 27. April | 8. Juni | 22. Juni | 6. Juli | 20. Juli | 12. Oktober

Treffpunkt: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 14 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden


Anmeldung erbeten unter Tel. 05320-331790

nach oben

Into the Wild - In das Herz des Nationalparks

Eine abenteuerliche Wanderung in das Herz des Nationalparks: hinab durch das wildromantische Eckertal und hinauf zum schroffen Gipfel des Scharfensteins am Fuße des Brockens. Auf dieser spannenden Exkursion durch verschiedene Vegetationszonen nehmen wir uns besonders viel Zeit, die vielfältige Harzer Wildnis zu ergründen.


Rucksackverpflegung empfohlen, Einkehrmöglichkeit am Scharfenstein.

Termin 2021: jeweils Samstag

10. April | 28. August | 31. Oktober

Gebühr: € Erwachsene 15 €

Treffpunkt: Nationalpark - Besucherzentrum TorfHaus
 
Start: 10 Uhr

Dauer: ca. 6 Stunden

Länge: ca. 17 km
 
 

Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Exkursionen zum Grünen Band

Wanderungen am ehemaligen Todesstreifen mitten im Nationalpark Harz

Der ehemalige „Eiserne Vorhang“ trennte fast 40 Jahre lang Mensch und Natur in ganz Europa. Im Gebiet dieses streng bewachten Todesstreifens fanden Tiere und Pflanzen eine weitgehend ungestörte Heimat mit besonderen Lebensräumen. Heute zieht sich der frühere Grenzverlauf als Grünes Band quer durch den Kontinent und bewahrt eine reiche Artenvielfalt.

Wir bieten spezielle Führungen zum Thema „Grünes Band“ an: Auf den Spuren der älteren und jüngeren Geschichte wandern wir durch die Grenzregion und lernen gleichzeitig die Natur und den Nationalpark hautnah kennen. Sofern es möglich ist, binden wir auch immer wieder Zeitzeugen in unsere Veranstaltungen ein und bieten Raum, über die eigene Geschichte und eigene Erlebnisse zu berichten und zu diskutieren.

Ich kenne den Eckersprung noch aus Zeiten des Eisernen Vorhangs. Wir dachten ja nicht, dass wir jemals wieder auf den Brocken gehen könnten.“

Teilnehmerin einer Grenzerfahrungstour

Das Grüne Band– – die ehemalige innerdeutsche Grenze erleben

Unterwegs auf den Spuren der Vergangenheit. Rucksackverpflegung, Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour.

Gebühr: Erwachsene 15 €

Termine 2021: jeweils Samstag

6. März | 20. März | 3. April | 24. April | 22. Mai | 29. Mai | 12. Juni | 26. Juni | 10. Juli | 31. Juli | 7. August | 11. September | 25. September | 31. Oktober


Treffpunkt: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Dauer: ca. 5 Stunden
Länge: ca. 10 km

Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

32 Jahre Mauerfall:

Große Exkursion zum Grünen Band –– Grenzerfahrungen an der Ecker

Rundwanderung am Fuße des Brockens. Rucksackverpflegung empfohlen.

Termin 2021: Dienstag, 9. November

Gebühr: Erwachsene 15 €

Treffpunkt:  Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Dauer: ca. 6,5 Stunden
Länge: ca. 12 km

Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Geologische Exkursion

Mit dem Geologen Carsten Pohle geht es auf eine Reise „ins Innere der Erde“. Teilweise stehen wir auf Jahrmillionen alten Gesteinen, ohne es zu wissen. Carsten Pohle öffnet euch den Blick für die Geheimnisse, die zwischen den Kristallen, Mineralien und Gesteinen lauern. Am Ende versteht ihr, wie dynamisch nicht nur der Wald sondern auch die Berge sind.

Blick ins Innere - Geologische Exkursion

Mit dem Geologen Carsten Pohle geht es auf eine Reise „ins Innere der Erde“.

Termine 2021: jeweils Samstag

16. Mai | 20. Juni | 18. Juli | 14. August | 19. September | 3. Oktober

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
 
Start: 10 Uhr

Dauer: ca. 3,5 Stunden
 
 

Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben