Einstellungen

Geführte Wanderungen und Exkursionen

Erlebt mit uns eine Landschaft auf dem Weg zur Wildnis und lernt die unterschiedlichen Lebensräume kennen

Ich war schon oft im Harz unterwegs, aber jetzt sehe ich die Natur mit ganz anderen Augen.“ Erlebnistour-Teilnehmerin

Lernt mit uns den Nationalpark Harz von allen Seiten kennen. Erlebt die Natur mit allen Sinnen und nehmt interessantes und manchmal verblüffendes Wissen mit nach Hause. Wir erläutern euch, warum der Luchs in seine alte Harzer Heimat zurückgekehrt ist und weshalb der Borkenkäfer nicht der Feind des Waldes ist. Besucht unsere offenen Veranstaltungen oder lasst euch ein maßgeschneidertes Programm für eure Gruppe zusammenstellen. Sucht euch „euer“ Thema heraus und macht mehr aus eurem nächsten Harz-Besuch!

Moorexkursionen | Exkursionen zum Grünen Band | Auf den Spuren der Luchse | Auf den Spuren der Wölfe | Wildkatzenexkursion | Geologische Exkursion |  Unterwegs mit Boris Borkenkäfer | VogelstimmenwanderungGroße Nationalparkexkursion zum ScharfensteinBrockenaufstieg | Mountainbiketour

Moorexkursionen

Wir bringen euch sicher ins Moor – und auch wieder zurück!

Eine Moorführung gehört zum „Muss“ bei einem Besuch im Oberharz. Wir machen Verborgenes sichtbar, zeigen euch „echte“ Moorleichen (wenn auch keine menschlichen) und bringen euch einen ungewöhnlichen Lebensraum nahe. Natürlich darf auch der fleischfressende Sonnentau nicht fehlen. Aber es gibt auch andere Geheimnisse zu entdecken. Woher kommen die Irrlichter? Kann man im Moor versinken? Lasst euch ein – auf eine Entdeckungstour durchs Moor!

Selbstverständlich bleiben wir auf unseren Touren durchs Moor auf den Wegen. An mehreren Stellen im Nationalpark, so am Großen Torfhausmoor oder am Bodebruch, führen Bohlenwege über das Moor, so dass man die empfindliche Moorvegetation ohne weitere Störung aus nächster Nähe erleben kann. Die Füße bleiben dabei trocken und trotzdem ist man mittendrin – im Moor.

Von Hungerkünstlern und „Moorleichen“ – geheimnisvolle Moore im Nationalpark

Gebühr: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €, Familien 20 € (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Termine 2019: 22. Juli (10 Uhr) | 5. August (14 Uhr)
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Dauer: ca. 2-3 Stunden
Anmeldung erbeten unter Tel. 05320-331790

Mit dem Biologen über das Moor – Moorexkursion im Nationalpark

Für alle, die es ganz genau wissen wollen.

Gebühr: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €, Familien 20 € (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Termine 2019: 8. Juli | 19. August (jeweils 14 Uhr)
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Dauer: ca. 2-3 Stunden
Anmeldung erbeten unter Tel. 05320-331790

nach oben

Die Harzer Moore – Wachstum für die Ewigkeit

Die ursprünglichen Moore und Moorfichtenwälder des Nationalparks Harz zählen zu den besterhaltenen in Deutschland.

Rund 2.000 ha des Nationalpaarks sind vermoort. Davon sind 500 ha heute besonders seltene weitgehend waldfreie Hoch- und Niedermoore. Die meisten Moore liegen im Westteil des Hochharzes zwischen 700 und 1.100 Meter Höhe, denn dort fällt genug Regen. Durch ihre Ursprünglichkeit und das eher skandinavisch geprägte Klima haben die Harzer Moore als Rückzugsraum für seltene Arten eine europaweite Bedeutung für den Naturschutz und die Wissenschaft.

So finden beispielsweise vom Aussterben bedrohte Schmetterlinge wie der Moosbeeren-Grauspanner oder der ebenfalls seltene, seit der Eiszeit hier heimische Hochmoor-Perlmutterfalter, die Alpen-Smaragdlibelle, der fleischfressende Rundblättrige Sonnentau, die winzige Zwergbirke oder die wunderschöne Rosmarinheide in den Harzer Mooren ein Zuhause.

nach oben

Exkursionen zum Grünen Band

Wanderungen am ehemaligen Todesstreifen mitten im Nationalpark Harz

Der ehemalige „Eiserne Vorhang“ trennte fast 40 Jahre lang Mensch und Natur in ganz Europa. Im Gebiet dieses streng bewachten Todesstreifens fanden Tiere und Pflanzen eine weitgehend ungestörte Heimat mit besonderen Lebensräumen. Heute zieht sich der frühere Grenzverlauf als Grünes Band quer durch den Kontinent und bewahrt eine reiche Artenvielfalt.

Wir bieten spezielle Führungen zum Thema „Grünes Band“ an: Auf den Spuren der älteren und jüngeren Geschichte wandern wir durch die Grenzregion und lernen gleichzeitig die Natur und den Nationalpark hautnah kennen. Sofern es möglich ist, binden wir auch immer wieder Zeitzeugen in unsere Veranstaltungen ein und bieten Raum, über die eigene Geschichte und eigene Erlebnisse zu berichten und zu diskutieren.

Ich kenne den Eckersprung noch aus Zeiten des Eisernen Vorhangs. Wir dachten ja nicht, dass wir jemals wieder auf den Brocken gehen könnten.“

Teilnehmerin einer Grenzerfahrungstour

Das Grüne Band– – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie

Eine Wanderung auf den Spuren der Vergangenheit. Dauer ca. 5 Stunden, Länge ca. 10 km, Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour.

Gebühr: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €, Familien 20 € (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Termine 2019: 9. April | 20. Juli | 24. August | 28. September
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

30 Jahre Mauerfall:

Große Exkursion zum Grünen Band –– Grenzerfahrungen an der Ecker am 9. November

Rundwanderung am Fuße des Brockens. Dauer ca. 6 Stunden, Länge ca. 12 km, Rucksackverpflegung empfohlen.

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Auf den Spuren der Luchse

Fast 200 Jahre war der Luchs in Mitteleuropa ausgestorben, doch seit Beginn des „Luchsprojekts Harz“ im Jahr 2000 hat sich das „Pinselohr“ wieder erfolgreich in den Harzer Wäldern etabliert. Wir begeben uns auf die Spuren dieser größten Katze Europas und erkunden gemeinsam ihre Lebensweise und ihr Revier.

Wir begleiten euch auf eurer Wanderung zum Luchsgehege an der Rabenklippe, durchstreifen mit euch unser Walderlebnisgelände zum Thema Luchs oder bringen euch den alten Harzer auf einer Nationalpark-Wanderung anschaulich und spielerisch nahe.

Keine festen Termine. Sprecht uns gerne an!

nach oben

Auf den Spuren der Wölfe

Der Ruf der Wölfe gilt vielen als Symbol der Wildnis. Dabei ist der Wolf durchaus ein Kulturfolger. Auf unserer Wanderung zur Wolfswarte begeben wir uns auf eine Spurensuche: Werden in Zukunft wieder Wölfe durch den Nationalpark Harz streifen? Gibt es historische Orte im Harz, an denen Wölfe vorkamen? Im Rahmen dieser spannenden Exkursion wird klarer, wie ein Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur, insbesondere mit dem Wolf, funktionieren kann – so wie es ja auch bereits vor Jahrtausenden funktionierte, als sich der Wolf dem Menschen anschloss und zum Urahn des Hundes wurde.

Der Ruf der Wildnis – Kehren die Wölfe zurück in den Harz?

Eine Erlebniswanderung, auch für Familien. Trittsicherheit erforderlich. Dauer ca. 4 Stunden (ca. 6 km).

Termine 2019: 16. April (10 Uhr) | 12. Juli | 26. Juli | 9. August | 23. August

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr (April), 13 Uhr (Juli, August)
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Wildkatzenexkursion

Die Europäische Wildkatze ist keine verwilderte Hauskatze. Sie streift schon seit Jahrtausenden durch die hiesigen Wälder – lange bevor die Römer ihre zahmen afrikanischen Artgenossen als Haustiere mit über die Alpen brachten. Auf einer abenteuerlichen Wildnis-Exkursion tauchen wir tief in den Lebensraum dieses heimlichen, stillen, überaus scheuen Waldbewohners ein.

Rettungsnetz Wildkatze: „Leise Pfoten – Wilde Wege“

Erlebnisführung mit Aktivitäten aus der BUND-Wildkatzenkiste, auch für Familien geeignet. Dauer ca. 2-3 Stunden.

Termine 2019: 17. Juli | 31. Juli | 14. August | 28. August

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Geologische Exkursion

Mit dem Geologen Carsten Pohle geht es auf eine Reise "ins Innere der Erde". Teilweise stehen wir auf Jahrmillionen alten Gesteinen, ohne es zu wissen. Carsten Pohle öffnet euch den Blick für die Geheimnisse, die zwischen den Kristallen, Mineralien und Gesteinen lauern. Am Ende versteht ihr auch, warum man den Harz die klassische Quadratmeile der Geologie nennt und was unter dem Kreislauf der Gesteine zu verstehen ist.

'Reise ins Innere' - Geologische Exkursion

Die Zeitreise folgt einem Rundweg über die Wolfswarte und dem Clauthaler Flutgraben. Ein wenig Trittsicherheit und eine normale Grundkondition sind erforderlich. 

Termine 2019: 11. Mai 10 h  |  15. Juni 10 h  |  1. Juli 13 h  |  6. August 13 h  |  15. September 13 h  |  3. Oktober 10 h

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr oder 13 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Unterwegs mit Boris Borkenkäfer

Den Wandel im Nationalpark Harz entdecken

Seit einigen Jahren ist ein ganz besonderes Exemplar des Fichten-Borkenkäfers Ips typographus im Nationalpark-Wald unterwegs. Aber keine Sorge – immer nur unter strenger Aufsicht des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus.

Boris Borkenkäfer ist menschengroß, erzählt aus seinem Leben im Wald und vermittelt verständlich und spannend für Klein und Groß den natürlichen Wandel und die unterstützenden Maßnahmen im Wald. Ist der Buchdrucker der Totengräber des Waldes? Oder auch der Architekt einer neuen Waldstruktur mit einem Wechsel von Altholz, Jungwuchs, Dickungen und Totholz? Nach dieser Führung seht ihr den Wald aus einer neuen Perspektive.

Keine festen Termine. Sprecht uns gerne an!

Boris Borkenkäfer buchen

Ob Schulklasse oder Betriebsausflug, Kindergruppe oder Wanderfreunde – Boris Borkenkäfer kommt auch zu eurer Veranstaltung gern hinzu. Fragt nach ihm im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus unter Tel. 05320-33179-0 oder unter post@torfhaus.info.

Boris Borkenkäfer leihen

Das besondere Angebot an Kooperationspartner: Ihr könnt das Kostüm nach entsprechender Einweisung gegen einen Beitrag von 30 € pro Tag zzgl. Transport/Versand ausleihen und für eigene waldpädagogische Veranstaltungen nutzen.

nach oben

Vogelstimmenwanderung

Wer singt denn da? Den Vögeln auf der Spur

Manchmal ist es gar nicht so einfach, die kleinen gefiederten Sänger zwischen dem Laub der Bäume zu entdecken. Wir versuchen es trotzdem. Sollte es einmal nicht gelingen, so bleibt oft immer noch der arttypische Gesang, der uns verrät, um wen es sich gerade handelt.

Eine Sonderveranstaltung zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt. Mit dem Biologen Dr. Hermann Martens auf frühmorgendlicher Pirsch. Dauer ca. 2-3 Stunden.

Termine 2019: 25. Mai

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 6 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Große Nationalparkexkursion zum Scharfenstein

Eine Wanderung ins Herz des Nationalparks: hinab ins Eckertal und zum Scharfenstein am Fuße des Brockens. Auf dieser spannenden Exkursion nehmen wir uns besonders viel Zeit, die Natur in der entstehenden Waldwildnis zu erkunden.
Dauer ca. 6 Stunden (ca. 17 km). Rucksackverpflegung empfohlen, Einkehrmöglichkeit am Scharfenstein.

Termine 2019: 10. August

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

"... da ging mir das Herz auf und ich rief: Und ich sollte nicht hinaufkommen!"

236 bzw. 242 Jahre nach Goethes ersten beiden Brockenaufstiegen: Gipfelaufstieg auf Goethes Spuren zum höchsten Berg Norddeutschlands.

Neben der Natur begleiten uns zahlreiche Goethezitate hinauf auf den Berg. Dauer ca. 8 Stunden (ca. 18 km), Rucksackverpflegung empfohlen.

„Ordentliche und gebahnte Wege, welche nach dem Berge führen, gibt es gar nicht, und kommt es hier lediglich auf einen guten und treuen Führer an, welchen man schlechterdings nöthig hat, und ohne denselben würde alles Bemühen, auf den Berg zu gelangen, vergeblich seyn; man ist glücklich, wenn man einen solchen antrifft.“
Ritters Harzreisebuch, 1744

Termine 2019: 21. September, 10. Dezember

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben

Mountainbiketour

Die Wildnis erkunden – das geht auch mit dem Mountainbike. Hier verbinden wir das sportliche Erlebnis mit Erkundungen rund um den Nationalpark. Dabei können wir verschiedene Ziele ansteuern. Ein Höhepunkt dabei: natürlich der Brockengipfel.

Das ist der Gipfel! – Mit dem Mountainbike unterwegs

Begleitete Tour mit Informationen rund um den Nationalpark. Besprechung der Route vor der Tour. Mögliche Gipfel sind der Achtermann, der Wurmberg oder der Brocken. Mountainbike bitte mitbringen oder Ausleihe vor Ort am Torfhaus Resort (Vorbestellung). Dauer ca. 6 Stunden (ca. 20-25 km)

Termine 2019: 29. Juni, 17. August

Gebühr: Kinder 5 €, € Erwachsene 10 €, Familien 20 €€ (2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Start: 10 Uhr
Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320-331790

nach oben